My Storys 01 / 003 !

Hier nun eine meiner verrücktesten schriftlichen Beschwerden , die je unser Z S P - HA erreichte !

Verfasste ein Ex - Postkunde aus meinem Bezirk mal sooo eine schriftliche Beschwerde an unseren Zustell - Stütz - Punkt ? Wurde mir tatsächlich sooo vorgelegt und hatte , lüge hier doch nicht , den hier drunter aufgeführten folgender Wortlaut :

“ “ “ “ “ Der für meine Adresse zuständige , schwarzhaarige Postbote hält mit seinem Dienstfahrzeug immer in der Auffahrt der Garage und benutzt anschließend die im Vorgarten verlegten Waschbetonplatten um zum Hauseingang zu gelangen ! Durch diese Belastung muss ich jedes Jahr diese Platten anheben und neu unterfüttern lassen ? Ich bitte Sie , diesem Postboten mitzuteilen , dieses zu unterlassen , da ich sonst diese Kosten der Post AG in Rechnung stellen werde ! ” ” ” ” ” ”

Sollte ich mich dazu echt schriftlich äußern ? Wollte jedoch zuerst mit diesem Kunden ein persönliches Gespräch führen ! Da ich die Waschbetonplatten und Garageneinfahrt sowie den Kunden persönlich nicht kannte wartete ich einen Sa ab ! Hielt ich wie immer am Straßenrand an und ging wie ich es sooo gewohnt war , seine vergammelte Treppe rauf ? Schellte ! Nichts ? Schellte Sturm ! Nach geraumer Zeit öffnete sich ein Fenster in der ersten Etage des Hauses und es kam die Frage : Wer sind Sie , das Sie sooo Sturmschellen ? Nach meines Wissens müsste ich Ihnen doch sooo ausreichend bekannt sein ! Oder haben Sie sich über mich nicht beschwert ? Nein , und kennen tue ich Sie auch nicht ! Leiden Sie sooo unter Hallus ? Zeigte Ihm mein blondes Haar und das Postlogo auf meiner Jacke ! Klärte Ich Ihn noch kurz wg. seiner Beschwerde auf ? Stieg danach ins Postauto und fuhr freundlich winkend ab ! Nach Dienstende hielt , ich es sooo für Postens schriftlich fest ?

 Ps.: Es kam natürlich keine Entschuldigung wg. Falschbeschwerde bei mir und Postens an !

Dieser Desktop wurde 02/2014 überarbeitet !

Ein leidliches Post - Thema ? Der Postbote hat nicht geschellt , obwohl ich zu Hause war ! Bitte :