Anno 1979 !

Hatten da Postboten einen schönen Job ? Zeitmäßig schon , denn dann konnte / musste man einen Zweitjob antreten : 1.: “ Um seine Familie ernähren zu können ! ”  2.: “ Um Anerkennung zu bekommen ? ”

Also wiederum den Zweitjob gewechselt ! Arbeitete ich nun nachmittags in einem Radio / Fernseher / HiFi / Fachgeschäft ? Ja und es lag in meinem Stammbezirk ! War ich dort für die HiFi Abteilung zuständig ? Sie können sich gar nicht vorstellen was das für ein geiles Unterfangen war , morgens dort im ollen Postoutfit die Briefe rein zu bringen , zu schauen ob die Abteilung lief und nachmittags dann dort im Anzug zu sitzen !

Bekam ich sogar von der Post 4 Tage Urlaub genehmigt , um in Berlin auf der Funkausstellung mit dem Chef des Hauses Großeinkäufe zu tätigen ? Ich verdiente , Dank des angeeigneten Fachwissens gefördert durch diese Firma in Abendkursen , meiner Redekunst , guten Umsätzen und Provisionen , mehr wie Vollzeitangestellte in dieser Firma  !

Wurde selbst beim Lohnsteuerjahresausgleich beim Finanzamt immer gefragt , warum ich nicht komplett wechseln würde ? Aber mir gefiel es halt sooo besser ! Denn der Arbeitsplatz bei Postens war sicherer , ist es bis heute , s.u. , sooo ?

Bis 1983 wuchs meine Familie auf gesamt 4 Personen ! Sah ich meine Kinder nur schlafend , da wurde es Zeit ? Ich hörte nach 11 Jahren mit den Zweitberufen auf ! Reichte das postalische Einkommen aber vorne und hinten nicht aus ?

Ja und sooo trat ich eine Stelle als Hausmeister , ebenso von der Post genehmigt , in einem Kindergarten auf sog. 600,00 DM Basis an ! War ich dort zusätzlich täglich von Mo bis Fr von 16 - 18 Uhr ?

Dieser Desktop wurde 04/2014 überarbeitet !

Das Lebensarbeitswerk ist noch nicht beendet ! Ob es für mich leichter wurde ? Heiter weiter in :